Home / Fußball / Schweinfurt gegen 1860 – das gabs noch nie

Schweinfurt gegen 1860 – das gabs noch nie

Der Saisonauftakt in Liga 3 hatte Licht und Schatten für den TSV 1860. Am Donnerstag geht der Cup an den zweitbesten Verein von Schweinfurt. Wir präsentieren den Löwenherausforderer.

Ein Optimum von 3000 Individuen ist erlaubt, den Sportplatz zu verlassen, 2000 werden erwartet. Am Spieltag Schweinfurt vs. 1860 München: klicken Sie auf diesen Link für den Live-Ticker) gibt es Tickets, bei denen eine klare Trennung zwischen Haus- und Besucherfans vorbereitet wird. Für die 250 härtesten 1860 Fans haben sie einen zusätzlichen Block. Niemand erwartet Giesinger Ultras in der Gymnastik. „Sie werden erst in die 4. Cup-Runde gehen“, sagt Gehling, der sich die in ganz Franken verstreuten Sympathisanten von 1860 wünscht: „Auch mit dem Fächerkopftuch können sie nicht unter den typischen Cup gehen.

Schweinfurt – Auch Dimitrios „Dimi“ Papadimitriou, eigentlich im Urlaub in Griechenland, fliegt ein und wird am Donnerstag das FT-Vereinsheim in der Maibacher Höh eröffnen. Kein Wunder, denn dort wird das „Videospiel des Jahrhunderts“ der Freien Turner Schweinfurt stattfinden. Der TSV 1860 ist Besucher im Totopokal in der Bundesliga (Kick-off: 18.30 Uhr).

Gab es vor einem Spiel des zweitbesten Schweinfurter Fußballvereins jemals ein Interview? Letzten Freitag ist einer passiert. Denn Ernst Gehling, der Sportdirektor und Trainer Adrian Gahn, hatte viel zu sagen. Am wichtigsten ist, dass In der Gartenstadt steht Ihnen der kleine Sportplatz zur Verfügung. Ein Abstecher in die Willy-Sachs-Arena, Haus der lokalen Gruppe FC Schweinfurt 05, ist nicht erforderlich: „Wir verstehen es richtig, wir haben den Mumm. Dies wird ein einzigartiges Videospiel sein. Wir erwarten die Reaktion“, sagt Gehling.

 

Schreibe einen Kommentar